Der 1927 geborene ungarische Schriftsteller Szilárd Rubin hat bereits 1963 mit «Kurze Geschichte von der ewigen Liebe» einen der wichtigsten Romane der ungarischen Gegenwartsliteratur vorgelegt. Seit der kürzlichen Wiederveröffentlichung durch den Literaturverlag Magvetö wird das Buch von Schriftstellern und von der ungarischen Literaturkritik einhellig gefeiert: «Ein völlig überraschendes, aus dem Nichts kommendes Buch. Ein Wunder», schrieb etwa der Kritiker József Keresztesi in der renommierten Zeitschrift «Magyar Narancs». Szilárd Rubin lebt in Budapest. (Quelle: www.rowohlt.de)