János Arany

Lesen Sie in unserer Reihe Ungarische Lyrik ein Gedicht von János Arany in der Übersetzung von Wilhelm Droste.

Zoltán Kőrösi (1962 - 2016)

Der Schriftsteller Zoltán Kőrösi ist am 05. Februar 2016 im Alter von 53 Jahren plötzlich verstorben. HuBook erinnert sich mit einem seiner Texte an ihn.

Endre Ady

Herbst war in Paris

Lesen Sie in unserer Reihe "Ungarische Lyrik" ein Gedicht von Endre Ady in der Übersetzung von Wilhelm Droste

Árpád Göncz (1922-2015)

Mit den Zeilen von Lajos Jánossy nehmen wir Abschied von dem ehemaligen Staatspräsidenten, Übersetzer und Schriftsteller

Endre Ady:

Mensch in der Unmenschlichkeit

Lesen Sie in unserer Reihe "Ungarische Lyrik" ein Gedicht von Endre Ady in der Übersetzung von Wilhelm Droste

István Domonkos

bruch des ruders

Lesen Sie in unserer Reihe "Ungarsiche Lyrik" ein Gedicht von István Domonkos in der Übersetzung von Susanne Wagner, Éva Zádor und Christine Rácz

Werkstattgespräche - Eva Zador

In der Interviewserie spricht HuBook mit Autoren, Übersetzern und Verlegern über ihre Arbeit. Mit der Übersetzerin Eva Zador sprach Tibor Keresztury.

Viktória Radics

Die Autorin und Literaturkritikerin Viktória Radics ist mit einem Stipendium für einige Monate zu Besuch in Zug. Lesen Sie hier Teil 3 ihres Zuger Notizblocks.

Viktória Radics

Die Autorin und Literaturkritikerin Viktória Radics ist mit einem Stipendium für einige Monate zu Besuch in Zug. Lesen Sie hier Teil 2 ihres Zuger Notizblocks.

Viktória Radics

Die Autorin und Literaturkritikerin Viktória Radics ist mit einem Stipendium für einige Monate zu Besuch in Zug. Über ihre Erlebnisse berichtet sie unseren Lesern regelmäßig in ihrem Zuger Notizblock.

Réka Mán-Várhegyi

Das „Péter Horváth Stipendium für die junge ungarische Literatur” erhielt in diesem Jahr Réka Mán-Várhegyi.

Endre Ady

Herkules wider Willen

Lesen Sie in unserer Reihe "Ungarische Lyrik" ein Gedicht von Endre Ady in der Übersetzung von Wilhelm Droste

Ungarn und Europa

Neu erschienen im Wallstein Verlag. Lesen Sie hier einen Ausschnitt aus "Das märchenhafte Abendland" von János Háy.

Sándor Weöres

Affenland

Lesen Sie in unserer Reihe "Ungarische Lyrik" ein Gedicht von Sándor Weöres in der Übersetzung von Wilhelm Droste

Szilárd Borbély (1964-2014)

Am 19. Februar ist der Dichter und Schriftsteller Szilárd Borbély verstorben – Tibor Keresztury nimmt Abschied


Abschied und Ankunft


Im Alter von 92 Jahren ist am 31. Januar der ungarische Regisseur Miklós Jancsó verstorben – ein Nachruf von Tibor Keresztury

György Petri

Zum Tod von Rolf Bossert

Lesen Sie in unserer Reihe "Ungarische Lyrik" ein Gedicht von György Petri in der Übersetzung von Éva Zádor

Lajos Parti Nagy – Das schöne Geschöpf

Am 12. Oktober feierte Lajos Parti Nagy seinen 60. Geburtstag. HuBook gratuliert ganz herzlich mit einem Gedicht in der Übersetzung von Wilhelm Droste.

 

 

Schmerz kann auch schön sein
Preisträger des Stipendiums für die junge ungarische Literatur 2013 ist Dénes Krusovszky

Zoltán Sebők – Berliner Notizen

„Dort, wo es einen Reichtum an solchen Nutzlosigkeiten gibt, wie beispielsweise in Berlin, ist es gut zu sein.“

György Faludy – Der Ungarische Globus

György Faludy wäre am 22. September 103 Jahre geworden. HuBook erinnert an ihn mit einem Ausschnitt aus Meine heiteren Tage in der Hölle in der Übersetzung von Clemens Prinz.

István Örkény und Flóra Gönczi

Krisztián Nyáry erzählt Liebesgeschichten aus dem Leben ungarischer Autoren. Mit einer Auswahl der Werke István Örkénys in deutscher Sprache.

Letzte Einkehr

Péter Esterházy liest aus den in Kürze bei Rowohlt erscheinenden Tagebüchern von Imre Kertész. Héla Hecker berichtet über die Veranstaltung des Internationalen Literaturfestivals Berlin im .CHB.

Miklós Radnóti: Siebte Ekloge

Am 8. September feierte Fanni Gyarmati, die Witwe von Miklós Radnóti, ihren 101. Geburtstag. HuBook gratuliert ihr ganz herzlich mit einem Gedicht ihres (vermutlich) von den Pfeilkreuzlern ermordeten Mannes, in der Übersetzung von Wilhelm Droste.

„Zur Zeit bin ich nicht erreichbar”

Am 13. Sept. 2013 wäre György Fehéri sechzig Jahre alt geworden. Das .CHB und HuBook.de erinnern an den Kollegen und Freund, mit einer Einführung von György Dalos.

István Kemény: Abschiedsbrief

Lesen Sie in unserer neuen Reihe „Ungarische Lyrik” ein Gedicht von István Kemény in der Übersetzung von Wilhelm Droste.

Werkstattgespräche – Zsóka Lendvai

In der Interviewserie spricht HuBook mit Autoren, Übersetzern und Verlegern über ihre Arbeit. Mit der Verlegerin des Nischen Verlags, Zsóka Lendvai, sprach Péter Mesés.

Péter Esterházy – Esti

HuBook hat für Sie die wichtigsten Rezensionen, Radio- und Fernsehbeiträge zu diesem neuen Roman von Péter Esterházy in einer Linksammlung zusammengestellt.

Sándor Petőfi: Ende September

Mit einem Gedicht erinnern wir an den Todestag des ungarischen Dichters Sándor Petőfi am 31. Juli 1849.

Werkstattgespräche - Esther Kinsky

In der neuen Interviewserie spricht Hubook mit Autoren und Übersetzern über ihre Arbeit. Esther Kinsky lebt in Berlin und in Battonya in Südostungarn. Sie arbeitet als Autorin und als Übersetzerin. Zuletzt erschienen ihre Romane "Sommerfrische" und "Banatsko".

 

 

EU-Literaturpreis für Viktor Horváth
Lesen Sie hier eine Kostprobe!

Sándor Weöres und Amy Károlyi
von Krisztián Nyáry

Sándor Márai und Ilona Matzner
von Krisztián Nyáry

Antal Szerb und Klára Bálint
von Krisztián Nyáry

Béla Hamvas und Katalin Kemény
von Krisztián Nyáry

Die 83. Buchwoche
Das erste Wochenende im Juni ist traditionell, ganz genau bereits seit dreiundachtzig Jahren, in ganz Ungarn der Feier des Buches gewidmet.

Ein Gespräch mit Gudrun Brzoska

Am 23. Juni wird Frau Gudrun Brzoska in München mit der Verdienstmedaille “Pro Cultura Hungarica” ausgezeichnet. Aus diesem Anlass sprach HuBook.de mit ihr über ihre Bibliothek ungarischer Literatur in deutscher Sprache in Ehingen und ihr Engagement, eine kulturelle Brücke zwischen Ungarn und Deutschland zu bauen.

Ein Debütroman mit 78 Jahren. Miklós Vajda: Mutterbild in amerikanischem Rahmen

„Ein elegantes, ausgewogenes, zurückhaltendes und rebellisches Buch, objektiv auf englische Art, leidenschaftlich auf osteuropäische Art: ein leises Buch, dem ich lauten Erfolg wünsche.“ (Péter Esterházy)
Eine filmische Assoziation von Mandy Espenhayn zum Buch: www.youtube.com/watch

Szabó Magda
von Krisztián Nyáry

 

 

Mihály Babits und Sophie Török
von Krisztián Nyáry
Unsere Freitagsreihe geht weiter mit einer neuen Liebesgeschichte, einem Gedicht von Babits und eine kleine Bibliographie

 

Gyula Krúdy
von Krisztián Nyáry

 

 

<//a>
von Krisztián NyáryTibor Déry und Mária Kunsági

"Frau Doktor Varsányi bist du"
von Ferenc László
Ein Interview mit Pál Réz über István Örkény – in diesem Jahr hätte der Autor der Minutennovellen seinen 100. Geburtstag gefeiert

 

Das Internationale Buchfestival, Budapest
von Péter Mesés
Ein Bericht über die Veranstaltungen: diesjähriger Schwerpunkt waren die nordischen Länder, Claudio Magris bekam den Grand Prix

Miklós Mészöly und Alaine Polcz
von Krisztián Nyáry

 

Antal Szerb
von Krisztián Nyáry

Béla Balázs und Leni Riefenstahl
von Krisztián Nyáry

Endre Ady: Eine Liebesgeschichte, ein Gedicht und viele Bücher auf Deutsch
von Krisztián Nyáry
Krisztián Nyáry schreibt auf Facebook über die Liebesgeschichten ungarischer Autoren - jetzt auch auf Deutsch! Mit einem Gedicht von Ady in der neuen Übersetzung von Wilhelm Droste und einer kleinen Bibliographie

Christina Viragh bekommt den Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse
eine Linksammlung von Ilka Russy
Der Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse 2012 ging an Christina Viragh für ihre Übersetzung des Romans
Parallelgeschichten. HuBook gratuliert!

Ungarn im Fokus des Europäischen Übersetzerpreises 2012
eine Linksammlung von Ilka Russy
Die Stadt Offenburg und die Hubert-Burda-Stiftung zeichnen Christina Viragh und Agnes Relle aus.

Perspektivenwandel
von Héla Hecker
"Zusammen Bleiben
" ist die aktuelle Sonderaausstellung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Schicksale auch ungarischer Frauen

Strichcode von Krisztina Tóth ist erschienen
eine Linksammlung von Ilka Russy
Links zu Leseproben, Rezensionen, Pressestimmen

Der wohltemperierte Untergang
von Héla Hecker
David Marton inszeniert an der Schaubühne einen ungarischen Roman begleitet von Bachs Musik.