István Domonkos

 

bruch des ruders

István Bosnyák gewidmet

 

 

Mein Geist irrt nur verzweifelt im Wind umher,

wie die Galeere ohne Anker am Meer,

Bruch des Ruders,

es gibt keine Hoffnung auf jemandes Liebe.

Bálint Balassi

 

PHYSISCHE PRODUKTIONSSTEIGERUNG – verschiedene Systeme zur Steigerung der

Arbeitsintensität in der kapitalistischen Industrie.

Wirtschaftshandbuch

 

Die gesellschaftliche Entwicklung zeigt, dass das Privateigentum keine ewige Kategorie ist.

Wirtschaftshandbuch

 

PROLETARIAT – die Klasse der Lohnarbeiter der kapitalistischen Gesellschaft, welche des Besitzes der Produktionsmittel beraubt, gezwungen ist, den Kapitalisten ihre Arbeitskraft zu verkaufen.

Wirtschaftshandbuch

 

BEVÖLKERUNGSIMMIGRATION – Einwanderung von Staatsbürgern bestimmter Länder in ein anderes Land zwecks ständiger oder zeitweiliger Niederlassung.

Wirtschaftshandbuch

 

ich sein

ich nicht können ungarisch

leben auslandleben

geld sprache fahne

hymne briefmarke

präsidenten führer

hervorkramen richtiges

da wo ich ankomme

wir sterben alle

sowieso auf falschem schlachtfeld

aus unseren schädeln schaut der griff

des schaumschlägers

pro-arier

der welt

kontra-arier

der welt

dies nicht sein gedicht

chinesische mauer der wörter

erklimmt der tod

die phrasen des lebens

geben schriftsteller

in menschenhaut gebunden heraus:

generäle

der nationalliteraturen

ich nicht ertragen starken geruch

der nationalgerichte

machen aus ausland

portable heimat

ich gehen ausland

mit arbeitserlaubnis

speck im Koffer

zwei kilo brot

ich sehen nirgends grenze

ich sehen neue weiten

ich gehen ausland

 

stapfen im knirschenden schnee

leben kommen im pelzmantel

brechen mir kreuz

 

  

ich sein

präsidenten führer

wir sterben alle

sowieso auf falschem schlachtfeld

ich sein kleines pelztierchen

ausland streichen keine quartette

geben ein mir tablette

ich schlucken

wir aufhören mit sein

ich mischen karten

sagen grunz-grunz

eheliches lager

essen russischen revolutionskaviar

suchen ort

finden wort

ort wort

wortortwort

sein dreißig jahre

am tag zeigen

am abend reiben

 

nachts auf schneeweißem blatt

leben kommen zwischen spitzen bäumen

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

chinesische mauer der wörter

erklimmt der tod

ich schreiben brief nach hause

mama ich sein bazillenträger

ich anstecken nicht sprechen

berühren

ich überleben lehre idee system

staats-begräbnis ich tragen kreuz

sein alchimist der revolution

knopfloch mit plastikblume

acht jahre volksschule fertig

machen ausland party

magische bombe

flinte mit schiefem lauf

schießen auf toten könig

auf meiner seele nicht sein höschen

revolution lärm masse

worte bärte blut

schön verpackt

trocken eingefroren

nicht wegnehmen samsons kraft

 

im regenbogennorden

marx kommen weiße handschuhe

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

wir sterben alle

sowieso auf falschem schlachtfeld

ich bekommen brief

egri müssen raus

onkel vili

gellérts sohn fifi

siptár sitzen lassen nena

opa stürzen fahrrad

mitnehmen krankenwagen

mittwoch sein markt

pfarrer kommen kassieren steuer

waschen hemd hose

hacken grab

nicht trauen augen schließen

hören maus kratzen

 

ich stehen auf marmorsockel

leben auf zehenspitzen stellen

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

ich gehen ausland

mit arbeitserlaubnis

speck im koffer

zwei kilo brot

ich gehen geschäft zu fuß

im geschäft sein dolores

sie sein spanisch

sie sitzen kasse

haben großen busen

weiche masse

zarter bart am bein

guter geruch rote nägel

ich nicht sein mutig

vor mir stehen zwei griechen

kaufen brot waschpulver zwiebeln

der kleine haben stroh im haar

in meiner hose großer druck

druck seien illegalität

ich stehen

 

stehen vor der kasse blind

leben kommen inkognito

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

aus unseren schädeln schaut der griff

des schaumschlägers

ich gehen straße regenmantel

luft fliegen

wieauchimmer-vogel

rassehund sitzen post

ich spüren ohne-geruch

der dings-blumen

ich denken

ich nicht gehen nach hause

nehmen hacke

heben lebensniveau

bekommen tritt

linie kurve

diagramm

ich gewöhnen

kapitalistische arbeitsdisziplin

haben zwei freie tage

schreckgespenst kündigung

sitzen auf fließband

das sein mein profit

 

ich machen riesiges vermögen

leben beim pferderennen mit feldstechertasche

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

die phrasen des lebens

geben schriftsteller

in menschenhaut gebunden heraus:

generäle

der nationalliteraturen

ich gehen bücherei

spielen schach

da sitzen pavlik

er sein tschechisch

er machen große rochade

nach russischer landnahme

marcuse sartre godard

morris laing russel nietzsche

kepler galilei newton

einstein poincaré lukács

marshall mcluhan

pavlik reden und reden

ich kriegen matt

könig und zwei bauern

lenin sein emigrant

marx sein emigrant

joyce musil mann brecht

bartók picasso chagall

marx werden schmerzen ihn

frau heißen jenny

rilke baudelaire rimbaud

alle herumstreunen

 

ich leben ausland von bohnen

leben vor apotheke aus dem stand

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

ich gehen ausland

mit arbeitserlaubnis

speck im koffer

zwei kilo brot

ich gehen zahnarzt

er sein herr schmidt

er zeigen foto

schwarzweiß

verteidigen brücke im helm

hansi sterben der arme

magen nicht vertragen

nagel blei brennessel

regenwürmer

latrine-banane

herr schmidt mögen italienische pizza

er haben kein geheimnis vor patienten

machen urlaub adria

lieben röcke knoblauch

lieben dicke frauen

lieben von hinten lieben von vorne

tod kommen von osten

 

ich feige sehr zittern

leben im wartezimmer mit fliegenklatsche

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

chinesische mauer der wörter

erklimmt der tod

ich fahren rückwärts auf straße

kaufen würstchen

preis sein spott

in hose knie

schlagen mein wanderstock

gehen dolores

an der ecke stehen ein ungar

ganzen vormittag

er sein geflohener könig

wenn besoffen

er sitzen gefängnis fünf jahre

sehen im spiegel

sonne mond erhängung theiß-bogen

jeden morgen wächter sagen

du bald enden am strick

er abseilen ausland

zu fuß mit zug

abends furcht

baum flüstern zum fenster herein

er fällen baum

naturfreunde kommen

schreiben artikel

artikel auf letzter seite

er nicht sein irgendein kerl

er gehen psychiater

 

ich hängen im ewigen dasein an nassem faden

leben sterne sehen

an meinen unendlich geschwollenen lila waden

 

 

 

ich sein

leben auslandleben

geld sprache fahne

hymne briefmarke

präsidenten führer

hervorkramen richtiges

da wo ich ankomme

psychiater sagen

relax relax ungar

nicht denken was wird

nicht denken was war

gehen alpen gehen tirol

gehen copacabana hawaii

gehen empfänge bälle

in neu guinea noch leben kannibalen

gehen brasilien gehen sahara

moskau ankara

gehen auf straße tragen plakate

sein große demonstration

provozieren passanten polizisten

schwenken rotes tuch

sein kommunist

wort versprechen viel spaß

torturendebatte

sein altmodischer proletarier

flicken maximantel

essen eintopf ohne fleisch

im kino am öffentlichen ort

fummeln heimlich

warme seide

wenn niemand schauen

schokolade kauen

 

ich gehen mit plakat am rücken

leben mit gummiknüppel kommen

brechen mir kreuz

 

 

ich sein

präsidenten führer

wir sterben alle

sowieso auf falschem schlachtfeld

psychiater sagen

schlafen schlafen

feind nicht sein

nicht sein flüstern

fenster baum

nicht sein zelle wächter erhängung

theiß-bogen

nicht sein ungar

kaufen hund

kaufen

gehen spanisch mallorca

essen

schauen stier

riechen mimose

essen salzig fisch

zeitung nicht lesen

jausen jausen

schmausen schmausen

rauschpulver rauschpulver

revolutionsfestival

unterhaltungskrieg

leichenauktion knochenhandel

geben und nehmen

verstaatlichung bankrott

binnenmarkt (seele)

akkord lockout

 

ich ungeschoren entwischen

leben honorierend kommen

brechen mir kreuz

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

ich sehen nirgends grenze

ich sehen neue weiten

ich gehen auf straße

sehen herr hallon

gehen hund spazieren

andere seite

er kommen fernes indien

sein dürre

tier verrecken

mensch liegen tot

mama abend brunnen springen

papa gehen wallfahrt

er gehen ausland

sein arzt

haben villa swimmingpool geld

wasser milch honig öl

seine mama abend brunnen springen

seine mama brennen asche ganges

seine mama acht kinder

alle sterben

brennen asche ganges

er nicht indisch

er neuen namen neuen pass

er bekommen telegramm

papa brennen asche ganges

seine frau buchenwald

seine frau nerven leber herz lunge

seine frau liegestuhl morgenmantel

seine frau kommunistin doktor physik

seine frau seine frau

 

ich schweigen er plappern

leben langsam hinaufklettern fahnenstange

flattern dort sehr

 

 

 

ich sein

präsidenten führer

ich gehen ausland

mit arbeitserlaubnis

speck im koffer

zwei kilo brot

ich sein bruch des ruders

dies nicht sein gedicht

ich imitieren gedicht

gedicht sein pfütze

hineinsetzen sein schwamm

kaputt machen neue kleider

in pfütze finden

viele fette würmer

für proletariat

proletariat in die zukunft angel auswerfen

fangen badezimmer

gedicht sein fragen:

schaffen kleine maus

auf rücken ganzes haus

wenn schlüpfen in loch?

ich zwei kinder

ich motorsäge

wald fällen baum

ich pilz

ich vogel

ich verschiedene tiere

verschiedene sachen

namen nicht kennen

nachmittag dunkel müde

abends großes besäufnis

ehefrau laken bett

klitoris

darauf legen finger

nicht denken kollektiv

nicht denken privat

 

Djuphult 1971

Aus dem Ungarischen von Susanne Wagner, Éva Zádor und Christine Rácz