www.HuBook.de
Ungarn auf der Leipziger Buchmesse 2019
 

Literaturveransaltungen des CHB und Publishing Hungary Programms

 

Donnerstag

21.03.2019 19:00

Kunsthalle der Sparkasse

Otto-Schill-Straße 4a, 04109 Leipzig

 

„Dies wir die Hypnose des Jahrhunderts!”

Zur Dichtkunst der Generation Y

Lesung und Gespräch zum Welttag der Poesie

 

Mit: Christian Filips, Sandra Gugic, Dénes Krusovszky, Georg Leß, Márió Z. Nemes, Anna Terék, Nora Zapf, Anna Zilahi

Moderation und Musik: Peter Holland, Orsolya Kalász, AndyVazul

 

Die pünktlich zur Buchmesse erschienene Lyrikanthologie Dies wird die Hypnose des Jahrhunderts! Ungarische Lyrik der Gegenwart (Hrsg. von Orsolya Kalász und Péter Holland) vereint Texte aus den letzten zehn Jahren von nach 1980 geborenen LyrikerInnen. Lesung und Gespräch mit ungarischen und deutschen DichterInnen zum Welttag der Poesie im Rahmen des Programmschwerpunkts „junge Lyrik“.

 

Veranstalter: Collegium Hungaricum Berlin  Publishing Hungary in Zusammenarbeit mit dem KLAK Verlag

 

 

Freitag

22.03.2019, 21:00

Kulturkosmos

Klopstockstraße 2, 04177 Leipzig

 

„Ich übergebe das Zeitalter“

Ein Abend mit dem ungarischen Autor István Kemény

Buchpräsentation

 

Mit: István Kemény, Orsolya Kalász, Monika Rinck

 

István Kemény (*1961, Budapest) zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren Mitteleuropas. Sein neuer auf Deutsch erschienener Lyrikband versammelt aktuelle Gedichte sowie eine Auswahl an früheren Texten. Lesung und Gespräch in Anwesenheit des Lyrikers und seiner Übersetzerinnen im Rahmen des Programmschwerpunkts „junge Lyrik“.

 

Sechstausend Jahre bin ich Imker gewesen, / seit hundert Jahren Elektriker. / Geh ich in Rente, will ich wieder Imker werden. / Etwas soll mir summen, soll mir summen, / es soll mir summen, mir summen, / es summe mir. (Der Imker)

 

Veranstalter: Verlag Reinecke & Voß, Collegium Hungaricum Berlin  Publishing Hungary

 

 

Samstag

23.03.2019, 15:00

Forum International und Übersetzerzentrum: Halle 4, Stand C505

Leipziger Buchmesse

 

Die Jahrhunderthypnose!

Ungarische Lyrik der Gegenwart

Diskussion

 

Mit: Peter Holland, Orsolya Kalász, Dénes Krusovszky, Márió Z. Nemes, Anna Terék

 

Die Lyrikanthologie Dies wird die Hypnose des Jahrhunderts! Ungarische Lyrik der Gegenwart versammelt vielfältige Stimmen der jungen ungarischen Dichtergeneration. Inwieweit unterscheiden sich Rolle und Stimme der jüngeren AutorInnen von denen der ihnen vorangehenden Generation? AutorInnen und HerausgeberInnen im Gespräch. Im Rahmen des Programmschwerpunkts „junge Lyrik“.

 

Veranstalter: Collegium Hungaricum Berlin Publishing Hungary in Zusammenarbeit mit dem

KLAK Verlag

 

 

Samstag

23.03.2019, 15:30

Forum International und Übersetzerzentrum: Halle 4, Stand C505

Leipziger Buchmesse

 

ViceVERSa. Über die Poesie des Übersetzens

Diskussion

 

Mit: Mátyás Dunajcsik, Peter Holland, Orsolya Kalász, Christina Kunze, Anna Zilahi

 

Gibt es die perfekte Übersetzung oder entsteht in einer anderen Sprache ein neues Werk? Gesprächsrunde über die Herausforderungen und Schönheiten des literarischen Übersetzens mit TeilnehmerInnen der deutsch-ungarischen Lyrikübersetzungswerkstatt ViceVERSa. Im Rahmen des Programmschwerpunkts „junge Lyrik“.

 

Veranstalter: Collegium Hungaricum Berlin  Publishing Hungary in Zusammenarbeit mit dem Förderprogramm TOLEDO der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Übersetzerfonds

 

Sonntag

24.03.2019, 14:00

Forum OstSüdOst: Halle 4, Stand E501

Leipziger Buchmesse

 

Akte geschlossen. Meine Mutter, die Spionin

Lesung und Gespräch

 

Mit: András Forgách, Ingo Schulze, Jörg Plath, Timea Tankó

 

„Ein wunderlich schönes Buch. Ein schmerzliches Buch, ein befreiendes Buch“ – schreibt Péter Nádas über den jüngst auf Deutsch erschienenen Erfolgsroman des ungarischen Schriftstellers András Forgách, der erst vor wenigen Jahren von der Tatsache erfuhr, dass seine Mutter 1975 als Spitzel angeworben wurde. Er begann sofort zu recherchieren…

 

Veranstalter: Collegium Hungaricum Berlin  Publishing Hungary in Zusammenarbeit mit dem S. Fischer Verlag

 

 

Lyrische Zwischenspiele am Stand

mit ungarischen und deutschen DichterInnen und ÜbersetzerInnen

 

21.03.2019

12:00 – 12:30 Tandori-Loop 1 zum Welttag der Poesie

16:00 – 16:30 Monika Rinck und István Kemény

 

22.03.2019

12:00 – 12:30 Tandori-Loop 2 mit Orsolya Kalász & AndyVazul

16:00 – 16:30 Kinga Tóth: Party

 

23.03.2019

12:00 – 12:30 Tandori-Loop 3

16:00 – 16:30 Mátyás Dunajcsik: Polyglotten-Panik

 

24.03.2019

12:00 – 12:30 Tandori-Loop 4

16:00 – 16:30 N.N.

 

Infos