András Hecker,

geboren 1971, aufgewachsen mit zwei Sprachen und Kulturen und mit dem Wunsch, zwischen diesen zu vermitteln. Dieses Vorhaben setzt er, nach einem Studium der Germanistik und der Editionswissenschaften, seit mehreren Jahren als Übersetzer literarischer Texte und als Mitarbeiter von Kulturzeitschriften in die Tat um.

Christina Kunze,

geboren 1971, hat Hungarologie und Klassische Philologie studiert, sie lebt in Berlin und übersetzt aus dem Ungarischen, z. B. Sándor Márai, Ildikó Lovas und Ákos Molnár.

Ilka Russy,

geboren 1978, lebt in Berlin. Aus ihrer eher zufälligen Bekanntschaft mit der ungarischen Sprache entwickelte sich bald eine große Leidenschaft, die sich in wiederholten Aufenthalten im Land der Magyaren und schließlich in einem Übersetzerdiplom niederschlug.

Weitere Informationen zu Ilka Russy