Die mosaikartige Schreibtechnik von Ildikó Lovas ist analog der menschlichen Denk- und Sprechweise. Sie springt von Bild zu Bild, von Erinnerungsspur zu Erinnerungsspur – so stellt sich aus bunten Mosaiksteinchen das Ganze des Buches zusammen. ... Wegen der schönen, glänzenden Teilchen des Mosaiks lässt sich das Buch sehr gut lesen. Wie wir wissen: der Engel steckt im Detail.

Tamás Koncz, Új Könyvpiac